Gästebuch

Hallo und danke das auch Du mir was ins Gästebuch schreiben möchtest, es freut mich immer sehr, Danke

Peter Thoma

Kommentare: 26
  • #26

    Sabine März (Montag, 13 März 2017 02:32)

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1452862888058805&set=gm.1861072534178712&type=3&theater

    Wir laden herzlichst ein,zur Demo,am 1.Mai, 2017
    in Lindau Bodensee,Hafen,Insel,nähe Bahnhof

    Wir suchen alle Opfer des Jugendamtes Lindau u. anderer Jugendämter,bitte meldet euch bei der Veranstalterin unter jugendamtdemo@gmx.de

    Suchen auch Missbrauchsopfer u. Kinderheimkinder,bitte unterstützt uns u. nehmt das Mikrofon

    Demomarsch,Bikerconvoi,Infostand,am Mangturm
    von 14 Uhr bis 20 Uhr

  • #25

    Sabine März (Montag, 13 März 2017 02:27)

    https://www.facebook.com/events/363970047283299/

    lade herzlichst ein zur Bikerdemo,am 1. Mai 2017,in Lindau Bodensee
    von 14 Uhr bis 20 Uhr
    mit Bikerconvoi, Demomarsch u. Infostand am Mangturm am Hafen,auf der Insel,nähe Bahnhof

    Alle Opfer u. Geschädigte,des Jugendamtes Lindau Bodensee kommt bitte u. unterstützt uns.
    Auch die von anderen Jugendämtern,
    helft alle mit,das der Missbrauch weniger wird

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1452862888058805&set=gm.1861072534178712&type=3&theater

  • #24

    Horst (Mittwoch, 03 Februar 2016 15:31)

    Schöne Webseite haben Sie hier! Würde mich freuen wenn ihr meine Homepage auch mal besucht :-)

  • #23

    m.strerath (Sonntag, 04 Januar 2015 22:33)

    "anonym aus Moers",
    hallo, wenn Sie möchten können Sie sich bei
    mir melden, ich komme auch aus Moers.
    Schreiben Sie an: m.strerath@arcor.de

  • #22

    anonym aus moers (Montag, 22 September 2014 11:45)

    hallo
    Mein sohn hat ein jahr bei mir gelebt bis es hieße ich wäre nicht mehr erzihungfähig mein sohn hätte eine maske auf oder hatte blaue flecke. Bis es dann zur einer inobhutnahme kam und das soger noch eine linke inobhutnahme die haben ihn einfach aus dem kinderhgarten gehohlt, ohne vorwand. dann wurde ein gutachten gemacht. obwohl die gutachterin gesaqt hat das sie sich vorstellen kann das mein sohn wieder zurück kommen könnte stand im gutachten etwas anderes. es ist jetzt kapp ein jahr her und mein sohn ist in einer pflegefamilie und kommt wahrscheinlich nicht zurück.
    Ich habe auch schon kein Sorgerecht mehr. weil es hieße das mein sohn keine bindung zu mir hat und ich muss dazu sagen das mein sohn ein mutterkind ist

  • #21

    C.Fantino (Samstag, 05 April 2014 17:51)

    Meine Tochter wurde auf Grund einer inszenierten Intrige durch Pflegeleltern, nachdem sie meine Tochter von ihren Kindern besuchten, wegen sogenannter "Auflagenverletzung" inhaftiert. Dem voraus ging ein erzwungenes falsches Geständnis, was sie unterschrieben hatte nur aus der Not, ihre Kinder wiedersehen zu wollen. Zeugen zu ihrem Gunsten werden nicht angehört. Ich wurde als Großmutter und Mutter nicht einmal in die Gerichtsverhandlung vorgelassen. Ihr wird Kindesmisshandlung vorgeworfen, die nicht gerechtfertigt ist. Bitte helfen Sie, um meine Tochter aus der Haft herauszubringen. Da meine Tochter alleinerziehend, früher zum Islam konvertiert, entlädt sich der ganze Hass jetzt gegen diese Religion. Ich selbst bin katholisch, würde aber niemals solche Methoden gebrauchen. Mit solchen Methoden vertreibt man höchstens die Menschen aus dem Land. Vielleicht ist das hier so von Verfolgern so gewollt. Dem muss man entgegentreten, das ist versuchter Menschenhandel, passiert uns nicht das erste Mal!!!, Verfolgungen besonders aus Russland, mit denen wir nichts am Hut haben wollen.

  • #20

    harry bosch (Mittwoch, 15 Januar 2014 01:22)

    Eure Seite ist ganz ganz toll und sehr wichtig.
    Ich denke das Thema ist sehr wichtig und jeder betroffene oder interessierte Mensch sollte mitmachen.
    Gruß auf www.vaeterrechte.de

    Gruß Harry

  • #19

    ordep74 (Donnerstag, 09 Januar 2014 19:08)

    BEAMTENWILLKÜR/ NAMENSÄNDERUNGEN BEI PFLEGEKINDERN , oder WIE WIRD EIN KIND EIN PFLEGEKIND?

    Jugendamt die SUPERBEHÖRDE!!,

    Feuereifer und struktureller Grössenwahn von Jugendamtsbeamten

    Mit Hilfe von Ämtern(insbesondere Jugendämtern, Amtsgerichten und Polizei) ,werden in der Bundesrepublik Deutschland ,Vor und Nachnamen von Pflegekindern verändert, sie erhalten eine neue Identität
    (ohne das pflegekind zu fragen oder mit ihm darüber zu sprechen,das ist IDENTITÄTSBETRUG!!)
    ,dies geschieht oft im Säuglingsalter oder bei der Einschulung ("zum Wohle des Kindes").

    Aufgrund fehlender Erfahrung im Umgang damit und unter dem Vorwand es wäre das Recht des Pflegekindes dieses zu erfahren, wird in der Bundesrepublik Deutschland von den Jugendamtsmitarbeitern(studierte Sozialpädagogen) diese Namensänderung dem Pflegekind mitgeteilt,(im Alter von 12 Jahren,weil nach meinung von Diplompsychologen,das menschliche Gehirn ein Bewusstsein entwickelt hat, mit dem es solch einen Wahnsinn verarbeiten kann!!!) ("zum Wohle des Kindes"),dadurch wird die Identität des Pflegekindes zerstört,das sich im Glauben befindet das Kind der Pflegeeltern zu sein, es wird in die Rolle des Pflegekindes gedrängt, was extreme (traumatisierende) Auswirkungen hat,oft ein Leben lang!!! Ich ,der Autor dieses Beitrags, (selbst ehemaliges Pflegekind=Betroffener) schreibe hier aus eigener Erfahrung und halte dies für ein JUSTIZVERBRECHEN!!!, (es ist FOLTER!! ,schwere Körperverletzung und Verstoss gegen die Menschenrechte!!! (die Würde des Menschen ist UNANTASTBAR),



    „Festgehaltene Personen dürfen weder seelisch noch körperlich mißhandelt werden.“

    – Art. 104 Abs. 1 Satz 2 GG

    Außerdem wird das Folterverbot durch verschiedene Bestimmungen des deutschen Straf- und Strafprozessrechts im einfachen Recht abgesichert. So wird es Vorgesetzten durch § 357 StGB verboten, ihre Mitarbeiter zu rechtswidrigen Taten zu verleiten oder auch nur solche zu dulden.

    es gibt mittlerweilen Studien darüber in denen herusgefunden wurde,
    "das das Mitteilen der Namensänderung, "NICHT SO GUT" für das Pflegekind ist da ein Identitätsverlust statt findet, bis hin zu geistigen Störungen,Komplexe und Aggression!!!!!!,

  • #18

    Byzantine Catholic Patriarchate (Montag, 06 Januar 2014 14:54)

    Glory to Jesus Christ!
    We send You a copy of our proposal for dissolving the European Court of Justice, dated 15 December 2013.

    http://vkpatriarhat.org.ua/en/?p=7426

    Yours faithfully,

    Secretary Bishops of the Byzantine Catholic Patriarchate
    www.vkpatriarhat.org.ua, www.uogcc.org.ua, byzcathpatriarchate@gmail.com

  • #17

    Gabriele (Montag, 16 September 2013 09:18)

    Auch ich bin davon betroffen - mein Sohn wurde mir im Nov.2011 entzogen und auch ich bin machtlos - Gutachten gemacht und und und - Meine Eltern sind mit den Nerven fertig ! Mein Kind 11 - seit 04.09 - will zu mir zurück - Das Jugendamt sagt dennoch Nein - ich würde mein Sohn in seiner Entwicklung negativ beeinflussen ! Was können wir tun um den Jugendämtern die Fingernägel zu schneiden ??? Ich wollte mit meinem Fall an die Öffentlichkeit Zeitung gehen - es ist nicht interessant genug und wurde nicht bearbeitet ! Die Bundeskanzlerin warum kümmert sie sich nicht darum??? Kinder gehören zu ihren Eltern - Sicher gibt es Situationen wo es besser ist das die Kinder anderweitig betreut werden sollen - Aber nicht in meinem Fall ! Ich bin eine gute Mutter dafür habe ich Zeugen genug - aber sie werden nicht angehört ! Wie lange soll ich noch kämpfen ich bin bald des Kampfes Müde !

  • #16

    Nicole (Sonntag, 12 Mai 2013 14:39)

    Hallo, ich war bei der Demo in Hannover und habe der Presse einige Informationen und Bilder zukommen lassen. Daraus hat die Axelsuaer Presse einen tollen Artikel verfasst. Es wäre nett, wenn sie ihn mit auf ihre Homepage stellen würden. Danke

    http://www.nachrichten.com/index.php?main=newsread&newsid=28151

  • #15

    ironmyde (Mittwoch, 10 April 2013 04:26)

    hallo ihr lieben eltern,

    jetzt endlich gute nachrichten. die gesetze haben sich international und national geändert.

    dazu gibt es 5 punkte zu beachten:

    1.
    der one peoples public trust oppt/toppt hat am 25. dezember 2012 alle regierungen und banken beschlagnahmt und gepfändet, die im rechtsschein gehandelt haben. dazu gehört auch deutschland und seine ämter. bitte googeln
    ihr braucht dazu noch die sog. kulanz-notiz od. -mitteilung. diese gibt es mitlerweile auch in deutsch und dazu die sog. geschäftsbedingungen, die auch die kostennote von euch beinhalten, um sie den schein-behörden in rechnung zu stellen, wenn sie darin fortfahren, euch und eure kinder zu schädigen.
    bitte googeln
    2. D&B UPIK ist ein eideutiges firmenübergreifendes identifizierungssystem. welches unternehmen weltweit mit hilfe der sog. DUNS nummern identifizier. die anmeldung und nutzung ist kostenfrei. bitte googeln
    3. die regierung der bundesrepublik deutschland hat die DUNS nummer: 498997931
    4. die jugendämter fallen unter das sozialreferat hier der landeshauptstadt münchen, DUNS nummer: 312628566
    5. das familiengericht ist eine unterabteilung des amtsgerichts, hier amtsgericht münchen, DUNS nummer:
    344551106

    so mit diesen informationen sollte es möglich sein, sich gegen diese machenschaften zur wehr zu setzen. die anwaltskanzlei graf von andechs, berlin, mit filialen überall in deutschland, arbeitet mitlerweile mit den gesetzen, die der oppt erwirkt hat. bitte googeln.

    mit lieben grüßen einer ebenfalls betroffenen mutter aus münchen
    ironmyde

  • #14

    Alex (Dienstag, 22 Januar 2013 01:25)

    Hinweis (passt teilweise):
    Der optinale Holokaust an Jederman(n) - wie die Politik die Entrechtung & Entmündigung fördert. Neues zum Thema Kinderhandel, staatlich geförderte Rechtsbeugung und Grundgesetzschändung:

  • #13

    Johannes Schumacher (Sonntag, 09 Dezember 2012 14:07)

    http://www.news4press.com/Prof-Dr-Dr-Thomas-Schott----Jugendamt_703987.html

    Hallo Freundinnen und Freunde,

    der Heimkinderverband Deutschland hat großes Interesse mit Euch eng zusammenzuarbeiten.

    Mfg

    Johannes Schumacher

  • #12

    Arik-Alexander (Freitag, 12 Oktober 2012 18:44)

    Ich lebe erst seit ein paar Jahren wieder in Deutschland und mir ist, mit Entsetzen, die Verlogenheit, aufgefallen. Ich habe in vielen Ländern gelebt, aber in kaum einem Land wird dermaßen gelogen wie in meiner Heimat.
    Wir stellen uns immer als die Saubermänner, den Bauchnabel, der Welt hin dabei ist das Gegenteil die Wahrheit.

  • #11

    Sabine (Donnerstag, 11 Oktober 2012 18:00)

    Hallo, ich habe es geschafft! Habe ein bestimmtes Jugendamt aus meinem Sorgerechtsverfahren rausgekickt und bei Gericht bewirkt, dass ich nicht von der GWG begutachtet werde ;-) Ja, wehrt euch, kämpft und vor allem NICHT aufgeben! Ein kleiner Tipp noch: Vorsicht mit Kindergärten und Schulen!
    Hoffe am 31.10. in Berlin mit dabei zu sein,
    viele Grüße, Sabine

  • #10

    Peter Thoma (Donnerstag, 11 Oktober 2012 15:39)

    Name Geändert schrieb am
    (Dienstag, 02 Oktober 2012 13:41)
    Kommentar entfernen
    Einfach Toll,dass so etwas organisiert wird.

    Ich bin zufällig auf diese Aktion aufmerksamgeworden.

    Es gibt viele viele Eltern von ADS oder ADHS Kindern die vom Jugendamt unter Druck gesetzt werden.

    Mir wurde im Juli desen Jahres von einer Jugendamt Bearbeiterin mit Kindesentzug gedroht."Wenn ich nicht umgehend dafür Sorge, dass mein Sohn in die geschlossene Psychiatrie einweisen wird, ich solle vor das beim Familiengericht in Heidelberg durchsetzten und sollemich da ja nicht abwimmeln lassen, ich soll sagen dass das Jugendamt alles gemacht hätte und nicht gefruchtet hat. Und wenn ich das nicht hinkriege dann sorge sie dafür, dass mir die erziehungsberechtigung entzogen werde.
    Und das alles, weil die Schule Druck macht.

    Es ist nicht mehr nur das Jugendamt alleine. Es stecken auch Systemedahinter.

    Hat jezt seinen Gang genommen und wird rechtlich verfolgt.

    Wehrt euch. Lasst eure Kinder nicht im Stich. Was leheren wir unseren Kindern indem wir uns durch Systeme der Gemütlichkeit und Rechthaberei unterdrücken lassen.


    Mannheim, Heidelberg

  • #9

    Peter Thoma (Sonntag, 07 Oktober 2012 09:32)

    Danke allen für die Gästebucheinträge und das viele auch bei der Demo am 20 September dabei wart, es wird eine weitere Demo geben am 31.10.2012 in Berlin und ich hoffe es werden noch mehr Leute kommen wie in München den wir demonstrieren vor dem Reichstag.
    Hier findet Ihr den Link zur Demo bei Facebook:
    https://www.facebook.com/events/359872760764948/

    Lieben Gruß an alle Peter Thoma

  • #8

    kindeswohl-ist-kindesleid (Dienstag, 02 Oktober 2012 11:32)

    Vielen Dank für Ihren netten Gästebucheintrag auf unserer Internetseite:
    http://kindeswohl-ist-kindesleid.jimdo.com

    Und ein besonderes Dankeschön auch für den Hinweis, dass es von enormer Wichtigkeit ist, sich zusammenzuschließen und gemeinsam seine Stimme zu erheben, um auf das große Unrecht aufmerksam zu machen, welches den betroffenen Kindern und ihren Familien angetan wird. Dass sich die betroffenen Eltern, Großeltern, Onkel, Tanten… nicht mehr den Mund verbieten lassen, hat die großartige Demo, die am 20. September in München stattfand, gezeigt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Intitiative "Blickpunkt Famillie"
    i. A. Christa Bauer

  • #7

    ertan sensu (Samstag, 22 September 2012 11:55)

    http://www.salzburger-fenster.at/redaktion/aktuelle_berichte/tuerkischer_vater_kaempft_um_tochter_6_art1212/?fb_action_ids=4073170840897&fb_action_types=og.recommends&fb_source=aggregation&fb_aggregation_id=246965925417366

  • #6

    Chen-Xin Danny (Sonntag, 19 August 2012 07:13)

    Mir hat das Jugendamt Moers meine
    Familie komplett zerstört und gegen mich aufgehetzt.
    Die Behörde hat mich 2 Jahre lang daran gehindert
    in Moers meinen Hauptschulabschluss nachzumachen.
    Erst als ich die Unterschrift fälschte an der
    VHS Duisburg, konnte ich Schüler werden.
    Sie haben noch schlimmere Dinge mit mir getrieben.
    Als ich Strafanzeige stellte gegen dieses Pack,
    sperrten mich die Klapse. Über das BGH Karlsruhe
    kam ich zwar wieder frei, doch dann nötigten sie
    mich die Obdachlosigkeit. Verantwortlich hier_
    Frau Beate Schulz, Sabine Schlicht, Olaf Pütz vom
    JA 47445 Moers-Repelen.
    Freundl. Gruß
    Chen-Xin Danny

  • #5

    Mutterherz (Dienstag, 24 Juli 2012 17:01)

    Kindwegnahme durch willkürlich gefälschten Haftbefehl.
    "gegen-jugendamt-und-behoerdenwillkuer.over-blog.de" berichtet den unglaublichen Wahnsinn.
    Gemeinsam gegen Kinderhandel durch Justizwillkür u. Jugendamt.

  • #4

    arianne (Donnerstag, 12 Juli 2012 23:27)

    Schon der Gedanke ist schrecklich, dass Eltern oder einem erziehenden Elternteil das Kind vom Staat weggenommen werden kann.
    "Kinder sind das Licht der Welt" Sie sind unschuldige "Gotteskinder"
    Sie gehören zu ihren Eltern, egal welchem Alter!!!
    Sie sind nicht Objekt mit dem man lukrative Geschäfte machen kann. Alle die daran beteiligt sind und Kohle scheffeln sind seelenlos und werden dafür unsäglich bestraft. Gott lässt das nicht zu!!!! Ich fühle mit EUCH! Alles Liebe!

  • #3

    Nicole Pö (Samstag, 30 Juni 2012 16:33)

    Wir haben letzte Woche das gleiche erlebt. Meine Tochter ist ins Mutter-Kind-Heim mit Drohung eingezogen. Sie hat oft gegen die Missstände dort rebelliert und nichts hat sich geändert außer das man sagt eine 19 jährige kann kein Kind erziehen. Sie hatte am 23.06.12 einen Nervenzusammenbruch wegen denen und hat das Haus ohne ihren Sohn verlassen müssen. Das Jugendamt Bottrop hat nun einen Antrag bei Gericht gestellt der nur aus Lügen besteht und wo ihr Sohn sich aufhält hat man ihr nicht gesagt obwohl sie sorge-und aufenthaltsbestimmungsrecht hat. Ich hab als Oma schon Zeitungen angeschrieben weil wir Angst haben Jamie nie wieder zu sehen. Heute hab ich gesehen das unser Fall nicht der einzigste ist.

  • #2

    Martin Königer (Freitag, 01 Juni 2012 20:52)

    Hallo Euch,

    ja ich finde es auch ganz toll das es euch alle gibt hoffentlich werden es noch viel mehr,nein ich gleube ganz fest daran es werden noch viel mehr! wir müssen alle auf die Strasen gehn und informieren mit Kundgebungen und vor den Regierungspalästen und Justizministerien wir sind nicht die einzigen es gibt sehr viele Petitionen so das der europäische Petitionsausschus sogar irritirt ist wie die FAZ berichtete! deenkt datran es geht um Kinder und die sind die Zukunft Deutschlands denkt weiter was soll daraus werden??

  • #1

    Manfred Tröger (Samstag, 12 Mai 2012 09:38)

    Ich finde es sehr gut, dass es Euch gibt. Macht weiter so! Jugendämter und Familiengerichte benötigen
    in Deutschland ganz dringend eine Strukturreform.
    Aber es muss noch viel mehr kommen. Die Aktivitäten müssen auf die Straße gebracht werden. Ich bin schon
    seit dem 14.10.2011 als "Ein-Mann-Demo" in Berlin
    aktiv. Die Medien sind inzwischen auf mich aufmerksam geworden. Auch die Gesetze ändern sich mittlerweile. Schluss mit der deutschen Zurückhaltung! Kämpft um Euere Kinder!